232 beantwortete Fragen von 233 Fragen insgesamt.
Es werden 10 Fragen pro Seite angezeigt.
Momentan gibt es 1 unbeantwortete Fragen.

Hier kannst du Deine Fragen stellen. Sobald ich eine Antwort für dich geschrieben habe, scheint diese im unteren Bereich dieser Seite auf. Viel Spaß!

 
Frag mich (bitte gib auch deinen Namen an):
Springe zu Seite: Erste 1 2 ... 23 24 » Letzte
Frage: Hallo Herr Schrettl,

ich habe endlich mit dem Bau der ersten alpenländischen Krippe begonnen. Die Mauern sind aus Gips gegossen - mit eingefügten Natursteinen. Leider ist mir der Gips zu hell geraten (zu wenig Farbe zugegeben). Wie kann ich die hellen Gipsstellen zwischen den Steinen (nur wenige mm breit) patinieren. Ich scheue mich ein wenig davor, erst mit Abtönfarbe zu streichen, da ich ja die Natursteine nicht mit anmalen möchte. Ich habe Acryl- wie auch Pulverfarben vorrätig.

Für einen tipp wäre ich sehr dankbar.

LG
Alex Penzkofer
 
Antwort: Hallo Herr Alex
Mischen Sie aus Acrylfarbe schwarz weiss und etwas braun eine schmutzig wirkenden nicht zu dunkle Farbe. Streichen sie mit einem Borstenpinsel die komplette Mauer vor allem die Fugen und wischen sie mit einem feuchten Schwamm so lange über die Mauern bis die Fugen dunkel und die Mauersteine grau sind. Mit beliebigen Farbtönen, beige ziegelrot etc. streicht man mit "wenig" Farbe quer über die Mauersteine bis sich ein gefälliges Gesamtergebnis zeigt !
Liebe Grüße aus der Krippenwerkstatt
Gefragt: 25-09-19 Beantwortet: 02-10-19


Frage: Hallo Herr Schrettl, ich baue zum ersten mal ein Krippe nach Ihren Vorlagen. Bin auch schon sehr weit. Mein Problem sind kleine Maiskolben, wo gibt es welche oder wie kann ich welche selber bauen.

Vielen Dank Joachim Gerhardt
 
Antwort: Nach zu lesen in Tipps 2.10

Hölzerne Maiskolben sind auf einer heimischen Krippe nicht nur attraktiv, sondern auch einfach anzufertigen.

1. Schnitzholzstäbchen spitzt man ähnlich wie einen Bleistift, nur etwas in die Länge gezogen.
2. Reihe für Reihe schneidet man Querrillen bis zum Kolbenende.
3. Mit einem spitzen Messer oder feinen Schnitzeisen zieht man Längsrillen und erreicht damit ein gekörntes Muster, ähnlich echter Maiskolben.
4. Aus einem Stück Packpapier (oder Ähnliches!) reißt man kleine Spitzen ab und leimt sie zusammengefaltet an die ausgehöhlte Hinterseite der Kolben.

Bei der Farbgebung streicht man in mehreren Pastelltönen von rostbraun bis orange die einzelnen Maikolben. Auf einer Aufhängevorrichtung (wie auf Bild 1) befestigt, sind sie ein reizender Krippenschmuck.

Gruß aus der Krippenwerkstatt




Gefragt: 12-03-18 Beantwortet: 19-03-18


Frage: Hallo Herr Schrettl, ich suche nach Symbolen für die Kleidunge der 3 Könige. Irgendwo habe ich einmal Gewänder mit Sonne, Mond und Sternen?? gesehen, kann diese aber nicht zuordnen oder im Netz finden. Ich plane eine aufwändige Stickerei für die Gewänder. Auch in Ihrem Lexikon fand ich nichts darüber.Mit freundlichen Grüßen aus Kiel marlene moss
 
Antwort: Symbole der Hl. 3Könige

Hallo Frau Moss
Leider kann ich Ihnen außer zu den Farben Rot , Grün oder Rot, den 3 Lebensaltern 20, 40 und 60 Jahren und den 3 Geschenken , Gold Weihrauch und Myrre keine weiteren Tipps geben. Die Zahl drei steht hier vordergründig!

Liebe Grüße aus der krippenwerkstatt
Gefragt: 23-02-18 Beantwortet: 19-03-18


Frage: Hallo Herr Schrettl,möchte mich für den Tipp Schindelmaschine mal bedanken.Habe sie genau nach Ihrer Anregung nach gebaut super Teil habe an eimem Nachmittag ca 2000 Schindeln geschnitten Danke !!!!
 
Antwort: Super, diese positive Meldung freut mich ganz besonders, Danke!
Gefragt: 21-02-18 Beantwortet: 02-03-18


Frage: Hallo Herr Schrettl,
Ich habe schon viele Krippen gebaut aber leider hab ich immer ein Problem mit den Beizen. Ich habe ihre Filme in YouTube angesehen und dort gefallen mir ihre verwendeten Beizen sehr gut. Verwenden sie dort auch die Rosner Wachsbeize 138?
Ich freue mich auf ihre Antwort und Bedanke mich schon im Voraus,

Florian
 
Antwort: Hallo Florian
10 Jahre habe ich monatlich in der Rubrik Tipps Ratschläge zum Krippenbau abgegeben, so auch den Tipp über das Beizen ! Nachzulesen wären Ratschläge übers Beizen unter Tipps 10/2014

Holzbeizen

Unter Beizen versteht man im Allgemeinen das Färben von Holz. Man erreicht damit besonders das Hervortreten der Holzstruktur. Die Beize ist eine lasierende Farbmischung und im Krippenbau durch ihre einfache Anwendung besonders geeignet.

Wie schon öfters beschrieben, gibt es mehrere Möglichkeiten Holz auf „Alt zu beizen.

Zum einen ist das Beizen von Holz mit stark verdünnter schwarzer Tusche, gemischt mit etwas Körnerbeize, eine weit verbreitete Praktik. Durch den leicht gräulichen Farbstich erreicht man damit durchaus brauchbare Ergebnisse. Zum anderen haben die bewährten, wasserlöslichen „Pulverbeizen“ viele Jahre gute Dienste geleistet und stehen auch heute noch vielfach in Verwendung.

Eine bewährte Beizmethode ist das Färben mit Wachsbeize.

Rosner Beizen werden in der BRD hergestellt und werden aber auch in Ihrem Land vertrieben. (Schauen Sie im Internet unter Rosner Beizen oder Rosner Farben!) Farbtöne sind nach Nummern gelistet und in flüssiger Form im Fachhandel erhältlich. Im Krippenbau haben sich einige Farbtöne besonders gut bewährt und möchte sie hier vorstellen.

Sollten Sie dennoch keine Rosner Beizen bekommen, versuchen Sie es mit einer anderen Wachsbeizenmarke auf Wasserbasis in einem gefälligen, dunklen Braunton!

Rosner Wachsbeize Nr.: 125 grau, für Dächer und stark verwitterte Flächen.
Rosner Wachsbeize Nr.: 138 braun, für dunklere Arbeiten, wie Stall, Dachstuhl und Verkleidungen.

Am besten machen Sie eine Beizprobe auf einem vorbereiteten Holzstück, denn erst nach dem Trocknen ist die Kraft der Farbe erkennbar. Wiederholen Sie den Beizvorgang, wenn der Farbton zu schwach ist! Rosner Beizen sind „wasserverdünnbar“. Es ist daher einfach, die Farbkraft zu regulieren. Ist die Farbe zu stark, verdünnen Sie die Beize einfach mit Wasser solange, bis Ihnen der Beizton gefällt.
Ist der gewünschte Farbton auf dem Probeholz erreicht, streichen Sie sämtliche Holzteile (Stall, Dach, Balkon Türe etc.) großzügig mit einen mittleren Borstenpinsel. Drehen Sie die Krippe dabei mehrmals, damit keine Stellen vergessen werden. Seien Sie mit der Beize großzügig. Nasse Stellen ergeben nach dem Trocknen eine besonders schöne Struktur. Durch die Wachsanteile in der Beize, bilden sich nach dem Trocken kleine Wasserflecken, die das Holz alt aussehen lassen.

Achtung!
Bürsten oder reiben Sie auf keinem Fall am gebeizten Holz. Durch die Wachsanteile der Beize würde das Holz einen Glanz bekommen!

Eine tolle Variante ist das Arbeiten mit einer „Eingefärbter Wachsbeize“.

Wünscht man einen intensiven Braun oder Graustich der dem Altholz ähnelt, färbt man eine leicht erwärmte, braune Wachsbeize mit wasserverdünnbaren Farben ein. Dazu mischt man Pulverfarben aber auch Dispersion- Vollton- bzw. Acrylfarben, z.B. Umbra gebrannt, Braun oder etwas Weiß bzw. Beige in die Beize. Kräftig umrühren !
Die Menge der Farbzugabe bestimmt den Farbton. Nur Mut, es lohnt sich ! Diese Methode ist zwar einfach, aber ganz ohne probieren auf Musterbrettchen geht es nicht!

Gutes Gelingen wünscht die Krippenwerkstatt
Gefragt: 02-11-17 Beantwortet: 04-11-17


Frage: kirmayr mario
ich möchte das video schafen schnitzen kaufen. wie geht das?
 
Antwort: Schreiben Sie mir ein Mail mit Adresse und ich schicke Ihnen das Video

LG Krippenwerkstatt
Gefragt: 29-12-16 Beantwortet: 30-12-16


Frage: Guten Morgen Herr Schrettl, ich habe eine Gipsfläche mit weißer Dispersionsfarbe eingestrichen um diese später fassen zu können. Die Fläche habe ich mit Leimwasser und Pulverfarbe gefasst. Nachdem Trocknen wollte ich schwärzen. Nun habe ich folgendes Problem: ich lasse die schwarze Farbe etwas trocknen, und wische diese dann mit einem zweiten Schwamm weg. Jetzt geht auch die Grundfarbe weg!! Es kommt wieder die weiße Farbe hervor.
Kann es daran liegen, dass ich das Leimwasser mit Expressleim angerührt habe? Oder liegt das Problem ganz wo anders? Haben Sie eine Idee woran es liegen kann?
Liebe Grüße Hans
 
Antwort: Problem mit der Patina ?

Hallo Hans

Prinzipiell kann man eine mit Pulverfarben bemalte Fläche nicht gut Patinieren!
Die mit Leimwasser ( egal ob Express oder Weißleim!) angerühren Pulverfarben haben zu wenig Bindung und lösen sich beim patinieren bzw. Wischen wieder auf!

Fasst man allerdings die Krippe mit Volltonfarben, sind diese nach dem Trocknen völlig wasserfest und das Patinieren funktioniert einwandfrei!
Die Farbe bleibt wischfest!

Ich habe das öfter schon beschrieben , vielleicht hilft es Dir weiter !

Liebe Grüße aus der krippenwerkstatt
Gefragt: 09-12-16 Beantwortet: 15-12-16


Frage: Lieber Herr Schrettl,
jetzt haben wir uns für unsere Krippe einen Hintergrund malen lassen... (ich vertage das mit dem selber malen :-) ) Er ist sehr schön geworden, jedoch sind die Farben etwas kräftig. Gibt es eine Möglichkeit, das Bild zu patinieren ohne ihm Schaden zuzufügen? Es ist mit Acrylfarben gemalt worden.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie eine schöne und friedvolle Adventszeit.

Liebe Grüße aus dem Chiemgau
Sabine Brenner
 
Antwort: Hintergrund zu kräftig ?

Hallo Sabine

Des Öfteren ist der Hintergrund in den Farben zu kräftig und tritt zu stark in den Vordergrund !
Was kann man tun ?
Ich würde beim Hintergrund- Maler anfragen, der hat sicher eine Lösung parat.
In den meisten Fällen lassen sich die Farben mit einer entsprechenden Patina etwas dämpfen, möchte aber in diesem Fall per Mail keine Empfehlung abgeben, da ich die näheren Umstände nicht kenne.
Auf alle Fälle wird es eine Lösung geben !

LG aus der Krippenwerkstatt
Gefragt: 29-11-16 Beantwortet: 15-12-16


Frage: Guten Tag Herr Schrettl, beim letzten Weltkrippenkongrss in Bergamo habe ich erfahren, dass man ein Rotkehlchen an die Krippe stellt. In Ihrem Buch Krippensybolik habe ich nichts darüber gefunden. Im Internet auch nicht. und bei den üblichen Großhändlern (Dürr, Scheurer) auch nicht. Können Sie mir weiterhelfen? ich hätte gerne eins.
mit freundlichen Grüßen aus Kiel marlene moss (Kieler krippe)
 
Antwort: Rotkehlchen zu Weihnachten ?

Hallo Frau Marlene

Interessant, leider weis ich das auch nicht ?
Habe mich aber schlau gemacht und tatsächlich :

Das Rotkehlchen ist in England neben Father Christmas und Mistelzweig und Stechpalme das Weihnachtsymbol schlechthin !

Wer hätte das gedacht, liebe Grüße und schöne Weihnachten aus der Krippenwerkstatt
Gefragt: 16-11-16 Beantwortet: 10-12-16


Frage: Lieber Herr Schrettl,
Ich habe mir wieder ihre DVD "Wir bauen eine heimatliche Krippe" angeschaut. Ich bin jedesmal begeistert über ihre DVD.
Meine Frage ist, wenn ich die Krippe kleiner bauen will (9cm Figuren), Grundplatte ca. 60 x 40 wie verklenere ich ihren Plan im Krippenbuch? Kann ich jedes Maß einfach um 15% verkleinern? Stimmen dann noch die Proportionen?
Danke und liebe Grüße
Leopold Kolousek
 
Antwort: Krippenmaßstab

Hallo Herr Leopold
Wenn ich kleinere Figuren haben z. 10cm ändern sich alle Bauten etc. und angegebenen Maße im Verhältnis. Bei Gebäuden allerdings ist eine Verkleinerung nicht zwingend, da sie in den meisten Fällen ohnehin eher zu klein sind!
Verkleinern Sie alle notwendigen Maße, z. B. bei Türen, Stufen , Balkongeländer usw. nach den Angaben des Krippenmeters und Sie liegen dabei richtig!

Liebe Grüße aus der Krippenwerkstatt
Gefragt: 15-11-16 Beantwortet: 18-11-16


Springe zu Seite: Erste 1 2 ... 23 24 » Letzte